Café "Mon Plaisir"
Wie in jedem Jahr gibt es allerhand Kuchen-, Torten-, Tee- und Kaffeespezialitäten. Wir freuen uns auf diese kulinarischen Leckereien und hoffen, dass wir Sie begeistern können.

Nach Einkehr und Bewirtung in unserem Cafe ersetzen wir Ihre Eintrittskarte durch eine Neue, für Ihren nächsten Besuch in dieser Saison.
Bitte beachten Sie, daß unser Café am 15.11., 29.11., 1.12., 6.12. und 15.12. außerhalb der Reservierung bis 18.30 Uhr geöffnet ist!
Liebe Gäste, an den Tagen:

Mittwoch, der 14.11.2018,
Freitag, der 30.11.2018,
Mittwoch, der 05.12.2018,
Freitag, der 07.12.2018,
Freitag, der 14.12.2018

ist unser Café für das Abendprogramm gebucht.
Bitte berücksichtigen Sie, dass alle Plätze im Café ab 19.00 Uhr reserviert sind und wir aus diesem Grund das Café schließen, um für das Abendessen einzudecken.
Liebe Freunde der Weihnachtswelt,
Trockenheit, Stürme, Überflutung, Verschmutzung der Meere, Flüchtlinge, Streit der Parteien, Mord in Chemnitz, Demonstrationen, Dieselskandal, Mr. Trump, Kernkraft, Staus auf Autobahnen, ein schlechtes Schulsystem, Krebs, und, und, und …

Das alles und noch viele andere Themen sind Inhalte von heutigen Diskussionen und Gesprächen geworden. Sie bringen Unmut, Ängste und Verunsicherung mit sich. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es jemanden von uns unberührt lässt.

Es gibt Menschen, die können im Großen etwas für die Gesellschaft leisten. Es gibt Menschen, die bringen die Kraft zu kleinen Dingen auf und es gibt Menschen, die warten noch auf eine Inspiration. Manchmal höre ich, wie gesagt wird: "Es sind ja immer die Gleichen, die was machen". Ja, das kann schon sein. Vielleicht sollten wir aber die, die noch warten, an die Hand nehmen.
Denn immer dann, wenn wir etwas im Guten tun, werden wir unser Vergnügen daran haben. Es bereitet uns eine frohe Stimmung.

Letztens war ich in Chemnitz. Eingeladen von Emma, einem Mädchen, welches mit mir auf dem Traktoranhänger den Wahlkampf meines Bürgermeisterkandidaten unterstützte. Sie ist ganz selbstlos mit uns gefahren, um für den Kandidaten zu werben. Sie hat sich für eine Sache eingesetzt! Während unserer Fahrt erzählte sie voller Stolz, dass ihre Mutter im Chemnitzer Hospiz arbeitet. Sehr interessant fand ich die Arbeit ihrer Mama. Später lernte ich sie kennen und wir verabredeten lose, dass ich sie einmal auf ihrer Arbeit besuchen würde.

Monate vergingen und eine Einladung von Emma flatterte ins Haus. Ein Spendenlauf zu Gunsten des Hospizes war organisiert und ich solle doch mal kommen. Es war ein warmer Spätsommernachmittag und ich traute meinen Augen nicht: 400 Läufer hatten sich eingefunden, um Spenden für schwerkranke Menschen zu "erlaufen". Wer mich kennt, weiß, dass ich da nicht mitgelaufen bin. Sport ist überhaupt nicht mein Ding! Emma lief 24km! Es war ein Vergnügen, die Läufer und die Besucher zu beobachten. Es war eine wunderbare Atmosphäre. Jung und Alt, Groß und Klein, Dick und Dünn - alle waren vergnügt, weil sie wussten, dass sie helfen und der Sache dienlich sind.

Ich war sehr beeindruckt und heilfroh, dass ich Emmas Einladung gefolgt war. Jedes Jahr spenden wir mit unserem Unternehmen verschiedenen Organisationen. In diesem Jahr geht ein Teil an das Hospiz nach Chemnitz. Emma hat mich inspiriert. Und weil ich darüber so froh und vergnügt bin, haben wir unserem Cafe in diesem Jahr den Namen " Mon Plaisir" (mon plesier gesprochen) gegeben. Das bedeutet : "Mein Vergnügen - meine Freude".

Ich wünsche Ihnen, dass es Sie inspiriert zu guten Gedanken, guten Ideen und guten Taten. Nehmen Sie andere Menschen mit! Sie werden Ihr VERGNÜGEN dabei haben!

Herzlichst Ihre Susann Munz